Stürmische Zeiten

Erlebten wir heute bei unserem Spaziergang durch den Hamburger Hafen. Dank Sturm und echt miesem Wetters war es aber total leer!

Eine Punsch-Bude hatte auch noch offen und so konnten wir uns im Windschatten mal kurz durchwärmen. Andere ging es da wesentlich schlechter. Etliche Obdachlose lagen total im Zug. Die Menschen liefen achtlos vorbei. Wir konnten natürlich nicht allen helfen, aber einen heissen Kaffee und ein paar Euros halfen vielleicht ein wenig weiter.

Wir waren nach wenigen Stunden schon total durchgefroren, wie es jemand tagelang auf der Straße aushält ist schwer vorstellbar. Wenn man da ein wenig helfen kann, sollte man es tun. Und im Hamburger Hafen „unter Palmen aus Stahl“, wird man daran erinnert, dass es wirklich helfen kann!!! Wir müssen die Menschen sehen und nicht achtlos oder gar mit Abscheu an Ihnen vorbei gehen.

Wir sitzen wieder im Warmen und lassen es uns gut gehen und keinem von uns fehlen die paar Euro in der Tasche

Liebe Grüße Euer Lars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s