Wohin führt der Weg…

nach der Telco, kurz die Tabletts für die Videokonferenz gecheckt, 3 Handys eingerichtet für WhatsApp-Telefonie, ne Doodle Abfrage erstellt und so weiter und so weiter. Gleichzeitig werden die Kinder Online „beschult“ und den Gottesdienst von Sonntag schaue ich mir heute bei YouTube an. Vieles davon ist gut gedacht, manches sogar gut gemacht, aber wenn man sich mit der Thematik schon lange befasst, fragt man sich doch schon manchmal, warum ging es nicht schon früher und wie sollen es die Köpfe, die es bis dato für Teufelszeug hielten, heute Treiber einer solchen Entwicklung werden?

Ich persönlich habe vieles davon schon seit Jahren befürwortet und für manches schon lange gekämpft. Ich halte viele dieser Formen, wie E-Learning, Video-Chats usw. für überaus sinnvoll, aber ich bezweifle, dass wir das was wir in Jahren ohne Druck nicht vernünftig auf die Reihe bekommen haben, nun aus der Hüfte heraus gut aufstellen. Man sieht es deutlich bei den Schulen. Wenn auch immer wieder tolle engagierte Lehrer mit super Tools im Fernsehen auftreten, erlebe ich in meiner Realität stümperhaften Schrott.

Egal, ich bleibe gespannt, wie viel davon noch nach Corona bestand in unserer Arbeitswelt haben wird. Die erste Müdigkeit nehme ich bei einigen wahr. Hört man doch häufiger schon „Auf ein Webinar, habe ich keine Lust mehr!“, werden Video-Konferenzen eingestellt, weil man auf das falsche, unsichere Tool gesetzt hat und keine Zeit und/oder Lust hat nach weiteren zu suchen. Mal sehen wohin der Weg geht?

Liebe Grüße Euer Lars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s