Schlagwort-Archive: urban

Das normale Leben hat mich zurück…

und damit Chaos, Hindernisse und Stress. Alles läuft wiedernormal“ und die „üppigen“ zwei Tage frei, sind schon wieder Geschichte!

Eins steht mal fest, von der viel zitierten „Entschleunigung“ haben weder meine Familie, noch meine Branche dieses Jahr irgend etwas abbekommen!!!

Also, volle Fahrt voraus! Mir nach, Ich weiß auch nicht wo es enden wird

In diesem Sinne, Euer Lars

P.S. Bald startet ein neues Jahr, also auch ein neuer Blog! Bleibt wachsam (der Link folgt)!

Werbung

Back to the roots…

Vielleicht sollten wir auf Technik verzichten-setzt sich ja vielleicht nicht durch, oder so. Homeoffice geht bestimmt auch mit nem Block und Bleistift.

Nein im Ernst!!! Ober genervt, weil mal wieder nix geht. Erst zerstört sich das Telefon (gerade frisch eingerichtet (hat auch nur ein paar Stunden gedauert)), dann geht das neue nicht, PC stürzt ständig ab. Es nervt!!!

Tschüss für Heute, Euer Lars

Durchkreuzte Pläne

Die letzten zwei Tage hatte ich das Gefühl alle Plane, die ich mir so machte, wurden durch die Realität durchkreuzt.

Eigentlich bin ich genau aus diesem Grund gar nicht so ein Planer, aber manch mal muss es sein. Und dann schlägt doch wieder das reale Leben zu und wusch, alles über den Haufen.

Egal, ein mal Schütteln und weiter machen!

Plan!!! für Morgen: Minimalziel eine halbe Stunde raus und endlich mal wieder ein paar Fotos machen. Kopf frei kriegen!!!

Gute Nacht und drückt mir die Daumen, dass der Plan nicht wieder durchkreuzt wird, Euer Lars

Im Alltags-Jungle

Heute war mal nicht der Garten, dass Thema, sondern es mussten einige Sachen, die schon lange aufgeschoben worden waren, erledigt werden. Alles natürlich coronabedingt. Macht aber noch immer keinen Spaß die Läden anzufahren. Musste aber wie gesagt sein! Etliches erledigt und ganz zufrieden. Nun warten wir auf die Unwetter, die heute noch kommen sollen, aber ich denke fast sie sind schon über uns hinweg gezogen.

Morgen dann endlich wieder etwas Kultur, da freue ich mich schon! Mal wieder eine Ausstellung!!!!

Meine Festplatten sind wieder auf dem Stand

Alle Daten (vor allem die Bilder sind gesichert). Morgen werden die Platten dann nur noch gespiegelt und alles wird gut. Bei der Sicherungsaktion sind mir noch ein paar Bilder vom letzten Ausflug nach Wilhelmsburg, am Vatertag letzte Woche, ins gestochen, die ich nicht vorenthalten möchte. Daher hier nun noch ein paar Architektur-Fotos.

Alle Bilder natürlich, wie auf einem Familienausflug üblich, mit dem Handy geschossen. Liebe Grüße Euer Lars

Buxtehuder Rathäuser

Gestern hatte ich im Buxtehuder Rathaus zu tun und auf dem Weg kam ich auch am neuen Rathaus vorbei. Hier ein paar Bilder

Liebe Grüße Lars

Nach einem langen Tag

… gehe ich jetzt in den Feierabend. So ist das manchmal, wenn man neben einem Job noch in zwei Vereinen Vorstandsarbeit macht. Irgendwie habe ich das mit der KURZarbeit verpasst. Aber wenigstens gehe ich heute mit einem ganz guten Gefühl in den Abend.

Von der Sonne habe ich bis auf dieses Bild aus meinem Bürofenster und ein paar Raucherpausen, leider nicht viel gehabt. Egal, am Wochenende geht es ja wieder in den Garten (diesmal Rasenmähen).

Ob es sonnig Tage oder dunkle Schatten der Zukunft sind, liegt im Auge des Betrachters und wird die Zukunft zeigen.

Liebe Grüße Euer Lars

Raps statt Shopping

Während die Stadt heute wieder voll mit Menschen, die shoppen wollten, war und mich die ersten beschimpften, warum ich die Maßnahmen nicht lockere, wollte ich heute Raps. Shoppen schien heute aber weitaus leichter zu sein. Ist Euch schon mal aufgefallen wie wenig Rapsfelder es dieses Jahr gibt.

Mir ist es dann aber doch gelungen. War auch viel entspannter als in die Stadt rennen. Und ich konnte auch die Menschen vergessen, die nicht verstehen wollen, dass für Senioren wichtig ist, geschützt zu werden. Wir alle in der Pflege haben kein Interesse daran Menschen einzusperren!!! Wir wollen, dass sie am Leben bleiben!!!

Ich werde die Stadt weiter meiden und auch wenn es nötig wäre, nicht zum Friseur gehen, lieber mein Landleben genießen, damit ich meine Senioren schützen.

Es lebe der Raps!!! Liebe Grüße Euer Lars

Man kann auch ohne Home-Office verloddern…

Seid dem wir in „der Krise“ sind sprechen alle über Home-Office und darüber, dass man sich nicht mehr anziehen muss, eigentlich auch gar nicht mehr aufstehen, oder Zähne putzen muss. Alle haben den Eindruck, dass der Heimarbeitsplatz das Verloddern beschleunigt. Ich glaube es ist nicht das Arbeiten von zu Hause, sondern „die Krise“ an sich. Ich gehe zwar noch jeden Tag los, aber auch ich begegne kaum noch jemanden, habe keine Termine mehr und stelle auch an mir fest, dass ich weniger Wert darauf lege, wie ich rumlaufe. Aus dem Jacket ist ein Troyer geworden und Rasieren reicht auch alle zwei Tage.

Hoffen wir auch dort auf eine Strategie zur Rückkehr zur Normalität, nach „der Krise“!!!

Alles Liebe und bleibt gesund! (möge es in eine strahlende Zukunft gehen (ich bezweifle es allerdings)

Alles bleibt verrückt

Heute den ganzen Tag unterwegs und den ganzen Tag Corona!!! Morgens Kulturforum VorstandsKrisenSitzung, danach in die Seniorenresidenz.

Und alles bleibt im Fluss. Veranstaltung absagen und keiner weiß wie die Einnahmeausfälle zu stemmen sein soll. Nachmittags dann wie immer alles neu.

Corona sei Dank, habe ich keine Langeweile. Liebe Grüße Euer Lars