Schlagwort-Archive: homeoffice

Was für ein wilder Ritt…

durch die Woche!!! Da blieb nicht viel Zeit für Fotos, Posts oder sonst etwas anderes als Arbeit!!! Dafür wurde ja aber mal wieder reichlich auf die Pflegeheime eingedroschen!!!

Heimleitung sperren aus Angst Besucher aus und Bewohner ein!!! Krankenhäuser haben es besser im Griff!!! Da kann ich nur noch im Strahl k…..!!!

In die Krankenhäuser kommt man nicht mal mehr zur Entbindung seiner Partnerin mit rein. In die Pflegeheime kann jeder rein und raus!!! Wenn dann jemand infiziert wird, wird natürlich das Heim verklagt und Menschen sterben!!! Komisch, dass der eine oder andere verantwortungsbewusste Leiter da Ängste entwickelt.

Aber Hauptsache man kann in den Skiurlaub, sich Weihnachten treffen und Urlaub auf Gran Canaria machen!!! Wenn man vorher und nachher noch schnell bei Oma im Pflegeheim war hat man auch noch kostenlos die erforderlichen Corona Tests erhalten. Aber hoffentlich haben die auch dafür gesorgt, dass die Einrichtung auch noch schön festlich geschmückt ist. Schaffen die Pflegekräfte zwar zu Hause nicht, aber dann können sie sich doch wenigstens in der Einrichtung mal Mühe geben.

Dann ärgert man sich auch noch mit all den Spinnern rum, die sowohl Test ablehnen, als auch hinter anstehenden Impfungen die Weltverschwörung wittern.

Aber diese Heime, die kriegen es echt nicht auf die Reihe!!! Dabei haben die doch echt viel Zeit, wo doch alle jetzt 60 Stunden die Woche arbeiten dürfen!!! Die paar Test, Hygienemaßnahmen, Bestimmungen, Telefonberatungen, -visten, Videokonferenzen, Gespräche mit Bewohner und Angehörigen…ach Pflege, das hätte ich ja fast vergessen!!!

Einfach komisch, dass diesen Job keiner will, wo wir doch gerade überall so positiv über die Pflege sprechen!!!

Wer merkt hier eigentlich noch etwas???

Für heute habe ich doch schon Feierabend und das bisschen, was ich mir fürs wochenendliche Homeoffice mit genommen habe, sehe ich einfach als Liebhaberei

Genervt!!!

Tschüss für Heute!!! Euer Lars (für Heute hänge ich meinen Hut an den Nagel!!!)

Werbung

Back to the roots…

Vielleicht sollten wir auf Technik verzichten-setzt sich ja vielleicht nicht durch, oder so. Homeoffice geht bestimmt auch mit nem Block und Bleistift.

Nein im Ernst!!! Ober genervt, weil mal wieder nix geht. Erst zerstört sich das Telefon (gerade frisch eingerichtet (hat auch nur ein paar Stunden gedauert)), dann geht das neue nicht, PC stürzt ständig ab. Es nervt!!!

Tschüss für Heute, Euer Lars

Alles im Fluss vs. Ins Wasser gefallen

Nachdem ich heute darauf angesprochen wurde, dass meine Blog-Einträge in letzter Zeit so positiv wären und man sich schon Sorgen mache, möchte ich dann doch etwas zurück rudern. Der heutige Tag relativiert mit einer noch erhöhten Katastrophen-Dichte meine anscheinend einsetzende Altersmilde! Kurz gesagt: Sch…tag!

Ich gebe ihm aber noch die Chance sich zu entwickeln, denn wir haben ja gerade mal Halbzeit.

Mal sehen was noch so geht! Ach übrigens Urlaub zu Hause ist was für Anfänger, Urlaub im Büro, ist das neue Ding! Warum im Homeoffice dauerbereit sein, wenn man gleich ins Büro fahren kann!

Also nix für ungut, ich werde schon nicht zum Optimisten – keine Angst! Euer Lars

Heute mache ich nur noch das, was die Technik seit Tagen macht…

NIX!!! Handy Akku ständig leer, Netzwerk nur am crashen. Da werden die langen Tage noch längerHomeoffice ist teilweise stabiler.

Aber heute Abend nicht. Wäre ja fast die Zeit, um das Gesamtwerk der neuen LiteraturNobelpreisträgerin zu lesen, aber das ist vergriffen. Also wirklich nix!!! Alles liebe Euer Lars

Mir fehlen die Worte…

denn ich soll ja nicht immer meckern oder jammern. Ich versuche also mal dem Tag positive Seiten abzugewinnen.

[PAUSE …. sehr lange …. suche noch immer nach Worten]

Also ich warte nicht länger und mache es wie immer. Sch… auf positives Denken! Was soll auch gutes an einem Montag auf einen warten. Mal wieder total wichtige Termine, Calls und einfach nur Gespräche (tatsächlich ein paar sehr produktive, mit der Entwicklung interessanter Ideen und Ansätze [das war positiv]. Ein paar mal auf totale Verständnislosigkeit für die Situation getroffen, auch mal beschimpft und mittels gegensätzlich lautender Verordnungen verwirrt. Ja, das schein zum Dauerzustand zu werden. Eigentlich finde ich mich noch nicht mal blöde und trotzdem komme ich mir immer häufiger dümmlich vor. Versucht für alle möglichen Probleme Lösungen zu finden, leider stellte die Lösung des einen, die Verschlimmerung, des anderen dar. Mit weiteren Terminen und neuen Verordnung davon abgelenkt und später, dann sowohl die Lektüre der Neuerungen, wie auch die Findung von Lösungen auf den Abend verschoben. Da ja alle eh Homeoffice machen, kann ich das ja auch prima noch dranhängen.

Zwischendurch hatte Gott sei Dank ein Lehrer mal wieder eine neue Plattform entdeckt [die tatsächlich auch noch sehr gut ist] was wieder mit einer Einweisung und Begleitung eines Homeschoolings (oder wie nennt man Kinder heute?) verbunden war. Puh, endlich mal am Computer sitzen. Während nun endlich die Matheaufgaben für den heutigen Tag erledigt werden können (dank Homeschooling, darf nun endlich auch schon von Kindern bis 21 Uhr gearbeitet werden) und auch meine restliche häusliche Gemeinschaft noch mit Arbeit befasst ist, werde ich also auch mal ein wenig tun und nicht nur hier rumjammern. SUPER dieses Home-Ding! Vier Leute, vier PC´s und zwei WLANs machen den Abend zum Familienereignis…

Muss dann jetzt aber mal wirklich…die Lösungen warten, morgen kommen sicher schon wieder neue Herausforderungen [Ihr merkt meinen positiven Einschlag] !!! Alles Liebe Euer Lars

Die Verwirrung ist komplett… oder es kommt mir chinesisch vor

endlich versteht keiner mehr irgend etwas. Wir machen alles auf, teilen aber später mit wann. Beim Brotkauf muss Mundschutz getragen werden!!! Beim Kaffeetrinken im Bäcker nicht, aber dafür 1,50m Abstand gehalten werden. In manchen Gebieten darf ich 5 Menschen treffen in anderen 2. Ab dem 18. Mai darf man in Schleswig Holstein wieder ins Fitnessstudio und in Mecklenburg darf ich zur Kosmetik. Dies schon ab heute, gilt für beides die Mundschutzpflicht? Wann Kitas aufmachen weiß keiner. Altenpflegeheim sollen Besuche ermöglichen, nur keiner weiß unter welchen Bedingungen. Aber der Ball rollt wieder. Auch gibt es in manchem Bundesland schon ab Ende Mai wieder Veranstaltungen mit bis zu 50 Menschen. Vielen wird derzeit ausgeblasen, aber für weniges gibt es Umsetzungsregelungen. Nur hört das dann keiner. Dann heißt es wieder nur „Sie müssen aber, das habe ich gehört…!!!“. Es bleibt alles spannend. Die Behörden begrenzen wieder ihre Erreichbarkeit, selbst das RKI macht keine weiteren Pressekonferenzenscheinbar macht Corona Pause, oder ist es etwa schon vorbei und ich habe das Ende verschlafen…

Gebt mir Bescheid, wenn Ihr mehr wisst, oder hat die Zusammenhänge noch glaubt zu verstehen. Liebe Grüße Euer Lars

P.S. mache jetzt noch n bisschen Home-Schooling, denn da weiß man ja auch noch nicht wann es mal wieder weiter geht!!!

Alles auf dem Schirm…

Ja, was man derzeit alles auf dem Schirm haben muss und soll, ist schon ein Wahnsinn. Immer schön fokussiert bleiben heißt es da, natürlich nebenbei aber out of the box denken, über den Tellerrand schauen, flexibel im Denken. Denken ist ein gutes Stichwort. Habe ich an alles gedacht, Sie haben hoffentlich nicht vergessen, haben Sie die neue Verordnung gesehen. Habe ich natürlich auf dem Schirm!!! Achso, natürlich auch 24/7!!! Ich schrei bald, wenn das so weiter geht. Nein, ich will nicht an alles Denken, ich will nicht für allen Scheiss die Verantwortung tragen, nein, ich will nicht an allem Schuld sein und nein, ich kann und will auch nicht alles auf dem Schirm haben und schon gar nicht, wenn es allen anderen scheinbar am Arsch vorbei zu gehen scheint. Geht es denen schlechter???

mfg Euer Lars

Monday on my Mind

oder Abends wird der Faule fleißig? Die ganze Familie sitzt derzeit in der Wohnung verteilt am Homeoffice. Von Mails lesen, Videokonferenzen, Online-Schooling, Briefe eintüten, Einladungen zu Videokonferenzen erstellen bis zu sonstwas ist alles dabei. Ist ja schön, wenn alle zu Hause arbeiten können, aber es ist mittlerweile 19:30 Uhr und vier Menschen sitzen in einer Wohnung und arbeiten?! Crazy-Corona macht es möglich.

Warum „Abends wird der Faule fleißig?“, weil alle meinen einen zum Feierabend mit Infos zuballen zu müssen. Ansonsten verlief der Montag eigentlich ungewöhnlich ruhig, mit vielen angenehmen Telefonaten (lange nicht gehörte, oder liebe Menschen). Egal, dann arbeiten wir eben Abends.

Warum „Monday on my Mind“ – weil mir einfach das Lied von Abwärts in den Kopf kam. Ist zwar schon lange her, aber passte irgendwie zur Stimmung.

Ansonsten bin ich wieder im Sog der Zeit

und Termine häufen sich zusehends. Alle fahren wieder hoch und erwachen aus ihrer Corona-Starre! Ich habe den Eindruck viele denken, es geht einfach wieder so weiter wie vor Corona. Ich glaube es wird sich vieles ändern bzw. ändern müssen. Ob es Themen wie Digitalisierung, Entschleunigung, Sinn in der Arbeit, Gemeinwohl-Ökonomie, Re-Nationalisierung von Warenströmen (es gibt kein Gegenteil von Globalisierung), Sustainable Development Goals sind, es wird sich etliches verändern (müssen!!!). Schaut mal auf die Megatrend-Map – da geht noch was!

Also in diesem Sinne, kehre ich mal zurück an meine Home-Work (nein nicht Hausarbeit, oder Hausaufgaben, sondern die Arbeit im Homeoffice). See you soon und macht langsam!!! Euer Lars

Man kann auch ohne Home-Office verloddern…

Seid dem wir in „der Krise“ sind sprechen alle über Home-Office und darüber, dass man sich nicht mehr anziehen muss, eigentlich auch gar nicht mehr aufstehen, oder Zähne putzen muss. Alle haben den Eindruck, dass der Heimarbeitsplatz das Verloddern beschleunigt. Ich glaube es ist nicht das Arbeiten von zu Hause, sondern „die Krise“ an sich. Ich gehe zwar noch jeden Tag los, aber auch ich begegne kaum noch jemanden, habe keine Termine mehr und stelle auch an mir fest, dass ich weniger Wert darauf lege, wie ich rumlaufe. Aus dem Jacket ist ein Troyer geworden und Rasieren reicht auch alle zwei Tage.

Hoffen wir auch dort auf eine Strategie zur Rückkehr zur Normalität, nach „der Krise“!!!

Alles Liebe und bleibt gesund! (möge es in eine strahlende Zukunft gehen (ich bezweifle es allerdings)