Schlagwort-Archive: Ruhe

Manchmal muss man einfach mal raus!!!

Nachdem die letzten Tage sehr lang waren, entschloss ich mich heute einfach das Nützliche mit dem Schönen zu verbinden. Ich musste noch etwas besorgen und das Wetter war herrlich, so machte ich früh Feierabend und verband die Besorgungsfahrt mit einem Foto-Zwischenstopp!!!

Einfach mal raus und statt der späten Fahrt, lieber abends noch mal Homeoffice.

Wie gesagt, bestes Licht und ein 15-minütiger Halt, brachten ein paar schöne Bilder, gute Stimmung und einen ein bisschen freieren Kopf. Ich habe mal wieder Tageslicht gesehen!!!

Erstmal soweit meine Lieben, Euer Lars

Werbung

Back to the roots…

Vielleicht sollten wir auf Technik verzichten-setzt sich ja vielleicht nicht durch, oder so. Homeoffice geht bestimmt auch mit nem Block und Bleistift.

Nein im Ernst!!! Ober genervt, weil mal wieder nix geht. Erst zerstört sich das Telefon (gerade frisch eingerichtet (hat auch nur ein paar Stunden gedauert)), dann geht das neue nicht, PC stürzt ständig ab. Es nervt!!!

Tschüss für Heute, Euer Lars

Wenn ein Tag so beginnt

Früh am Morgen über die Autobahn und durch das herbstliche Schleswig-Holstein bei leider nur trübem Licht. Mit Sonne wäre es der Hit gewesen!!! Und dann eine Zigarettenpause mit diesem Blick!

Was soll da noch schief gehen!

Liebe Grüße Euer Lars

P.S. war natürlich kein Kurzurlaub der meine Frau und mich so früh noch dort zog, sondern die Arbeit (diesmal der Job meiner Frau)

Urlaub am Telefon

Wenn der Urlaub sich schon auf einzelne Tage reduziert und man diese dann noch mit Mails am laufenden Band und ein paar Telefonate verbringt, stimmt doch irgendwie etwas falsch.

Da stand ich gestern am Strand ziemlich viel mit dem Handy in der Hand. Urlaub oder Homeoffice ist da schon fast die Frage!?

Dabei war es herrlich einsam um uns herum.

Heute hilft nur der Kerzenschein im eigenen Heim, um gegen das Grau anzuwärmen!!! Der kleine Balken heute sind auch schon wieder 130 Mitteilungen.

Und morgen geht es dann Gott sei Dank schon wieder mal stundenweise los.

Euch noch nen schönen Abend, Euer Lars

Ein Trip durch die Einsamkeit

Heute waren wir mal im Kehdinger Land, da geht Corona-Abstand ganz locker!!! Und Straßen heißen hier:

Was soll man da sage. Der Deichgraf wacht über die Ordnung am Wasser, nur Cafés muss man suchen!

Und am Wasser kann man einsam spazieren ohne Menschen auch nur in der Ferne zu sehen.

Also liebe Grüße Euer Lars

I walk this empty Road…

sangen vor langer Zeit Greenday. Habe mich diese Woche inmitten des ewigen Stress‘, trotz hunderter Telefonate und Terminen auch so gefühlt. Leider habe ich dies aber nicht geschafft es wirklich zu tun und mal Ruhe zu haben– dies sogar zu genießen. Nein, es war eher das Gefühl verlassen und allein zu sein.

Gott sei Dank, die Woche ist Geschichte. Liebe Grüße Euer Lars

No Rest

Ich halte sowieso nie!!! Daher ist es heute auch mal wieder ein Dauerlauf geworden. Zwölf Stunden ist ja bekanntlich halbtags. War aber sehr viel Interessantes dabei und nur ein größeres Ärgernis! Also könnte man fast von einem guten Tag sprechen, aber ich will nicht gleich euphorisch werden. Abwesenheit von Krankheit ist ja auch nicht gleich Gesundheit, nur weil es mal solch eine Definition gab und so ist Fehlen von Ärger nicht gleich ein guter Tag.

Alles Gute Euer Lars

Vielleicht ist tot stellen eine Option…

einfach mal für ein bis zwei Jahre. Möglicherweise ist der ganze Mist dann vorbei. Ich wäre dann eventuell sogar ausgeschlafen. Wenn dann noch irgend jemand nebenbei meinen Schreibtisch abarbeiten würde

Ja das klingt zumindest nach einem gangbaren Weg die Krise zu meistern und nach einem anständigen Konzept für den Umgang mit Pandemien im allgemeinen.

Deshalb werde ich heute schon mal testweise damit beginnen. Liebe Grüße Euer Lars

Einmal mit Alles

Ebbe und Flut und wieder Ebbe! Der Tag verging wie im Flug. Nun merken wir es alle an lahmen Beinen, müden Augen und sonnenverbrannten Rückseiten.

Aber es war einfach ein toller Tag am Meer, der alles bot.

Gute Nacht wünscht Euer Lars

So kann die Woche gern enden…

Nach einem entspannten Vormittag mit etwas Arbeit, leckerem Mittag und viel Zeit für Kaffeetrinken, ging es am frühen Abend noch mal an die Elbe.

Es war zwar kaum Wasser da und das Schwimmen wurde zum Moorbad (beim Rein und Raus), aber der Sonnenuntergang und die Familienzeit entschädigte für alles. Wir werden wohl noch eine ganze Zeit hier verweilen.

Bis bald Euer Lars